Vorträge

02.07.2015
Hr. Struck von Bücher Johann  " Mein Weg zum Unternehmer".
Hr. Struck schildert seinen persönlichen Weg, seine Motivation und seine Zielvorstellungen. Als entscheidenden Moment hat er die Visualisierung von Geschäftsideen und eigenen Leidenschaften und der Frage der Deckung dieser Felder benannt. 

Hr. Jäger von Allround-Computer-ServicVortrag zu Windows 10
Am 29.07.15 kommt das neue Betriebssystem auf den Markt, bis 29.07.2016 können Nutzer von windows 7, 8 und 8.1 gratis ihre Pcs updaten.Bei Detailfragen oder Problemen bietet Hr. Jäger Beratung an. 

26.03.2015
Josef Riedlberger ( Riedlberger Coaching): "Erfolgreich netzwerken"
Kleiner Workshop und anschließender Vortrag zum Thema Netzwerk mit Sammlung von Motivation und Wirkungszielen des Netzwerks: Kontakte knüpfen zum Erfahrungsaustausch +/-, aus den Erfahrungen der anderen lernen, Horizonterweiterung, Denkanstöße bekommen, unbürokratische Plattform für Projekte , Plattform für (Empfehlungs-)Marketing, Bekanntheitsgrad/Kundenstamm  erhöhen – Kundengewinnung, Öffentlichkeitsarbeit, Multiplikatoren finden, Engagement finde, sich vernetzen - Netzwerken  - Partnerschaften entwickeln aus anderen Branchen, Gleichgesinnte, Umsatz generieren, Seminare/Vorträge, andere für Bewusstseinserweiterung öffnen.

12.02.2015
Andreas Stürzl ( Interativ-EDV): "Saurer Regen aus der Cloud - Wie Onlinespeicher Ihr Unternehmen bedrohen"
Besonders zu beachten ist die Tatsache, dass die Daten verkauft werden.Woher kommen diese verkauften Daten? Beispiel googlemail: emails werden gelesen, ausgewertet und verkauft. Beispiel facebook: Die Inhalte werden gelesen, ausgewertet und verkauft.

Alexander Hain (Hein EDV-Dienstleistungen): "Datenarchivierung im Kleinunternehmen"
Grundsätzlich ist der Geschäftsführer für die Aufbewahrungspflicht der Daten verantwortlich. Es gibt eine Aufbewahrungspflicht für elektronische Dokumente im Original.

09.10.2014:
Herr Markus Huber von der Bundesagentur für Arbeit: "Der Arbeitgeberservice stellt sich vor."
Unterstützungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit für Kleinunternehmer und Selbständige in Rosenheim, sehr interessant für Kleinunternehmer sind die Leistungen wie z.B. die Vermittlung von 450 Euro Kräften.

Rechtsanwalt Daniel Hülsmeyer:"Angabenpflicht bei Rechnungsstellung"
Pflichtangaben auf Rechnungen - Probleme mit Umsatzsteuer und Vorsteuer vermeiden.Herr Hülsmeyer referierte zu den 10 wichtigsten Punkten bei der Angabenpflicht in der Rechnungsstellung wie z.B. Vollständigkeit des Namens, Aungaben zum Leistungsempfänger oder Umsatzsteueridentifikationsnummer. Thema war auch die Aufbewahrungspflicht elektronischer und nicht elektronischer ausgestellter Rechnungen, die bei 10 Jahren liegt.

11.02.2014:
Fabian Greiser, Grafiker  „Design ist not a job – it´s an attitude"
Von Herrn Greiser genannte wichtige Punkte/Erfahrungswerte für den Weg in die Selbständigkeit: Die Basis für die Selbständigkeit hat Herr Greiser zunächst in einem Angestelltenverhältnis geschaffen. Keine Freundschaftspreise machen, sich nicht „unter Wert verkaufen“. Die Zielsetzung ist es, das „Optimale für den Kunden zu erreichen“.

Oliver Nerz, Betriebswirtschaftlicher Berater IHK, Geschäftsstelle Rosenheim "Marketing/Gründungsberatung"
Ein Kleinunternehmer benötigt ein Alleinstellungsmerkmal, die Kernstärke muss bewusst sein und vermarktet werden. Wesentlich für Kleinunternehmer ist das Marketing, denn Ziel ist es, Geld zu verdienen und maximalen Gewinn zu erzielen. Zu empfehlen ist eine Beratung bei der IHK. Unternehmer haben i.d.R. eine Vision. Wesentlich ist es, eine Idee zum Selbständigmachen zu haben. Der Kleinunternehmer muss „aus der Masse stechen“, die Qualität macht den Erfolg aus.Wichtig ist ein klarer Marktauftritt. Das zeigt sich in Visitenkarten, der Homepage.

Natalie Tomlinson. IHK, Bereich International – Außenwirtschaft, Geschäftsstelle Rosenheim.
Kleinunternehmer können sich auch International aufstellen. Dazu sind Kenntnisse in den gesetzlichen Voraussetzungen im Ausland notwendig. Zum Beispiel gibt es für den Bereich Dienstleistungen in Österreich Beschränkungen, die es in Deutschland nicht gibt. Patent- und Markenrecht! Es helfen die Auslandshandelskammern – AHK.

08.10.2013
Andreas Stürzl, Interaktiv EDV Stürzl & Licht GbR: „Die TOP-10 IT-Sicherheitsrisiken für Klein- und Kleinstunternehmer“
Auf was sollten Kleinunternehmer in Punkto Datenschutz heute achten.

17.05.2013
Holger Jarrath, Geschäftsführer der Gehring und Jarrath GbR und Mitglied in der IT-Branchenplattform Rosik:"Netzwerken"

Anregungen und Impulse gab bei diesem Termin auch Holger Jarrath, Geschäftsführer der Gehring und Jarrath GbR und Mitglied in der IT-Branchenplattform Rosik. Er erläuterte und motivierte, das Projekt aktiv weiterzuentwickeln: "Unternehmer können sich bei den Netzwerktreffen kennenlernen und dabei neue und wichtige Geschäftskontakte knüpfen."

Petra Janeczka, Beratung: "Marktingtipps zur Kundenaquise"
Sie berichtete den anwesenden Klein- und Kleinstunternehmern darüber, wie sie es geschafft habe, in Rosenheim Fuß zu fassen: "Als Nicht-Rosenheimerin hat mich aktives Netwerken zum Erfolg gebracht." Im Anschluss gab Janeczka außerdem hilfreiche Marketingtipps zur Kundenakquise. "Ich bin mir sicher, dass das Unternehmernetzwerk ein Erfolg wird und bin beim nächsten Treffen wieder dabei", so die Unternehmensberaterin zuversichtlich.